Ich sehe in gemeinschaftlichen Wohnprojekten eine Zukunft des Wohnens weltweit.
Ich möchte, dass sich auch in Westösterreich Cohousing-Projekte etablieren.

 

"Vernetzt Wohnen" arbeitet seit acht Jahren ehrenamtlich an der Realisierung eines generationsübergreifenden gemeinschaftlichen Wohnprojekts im Raum Innsbruck.

 

Die unten angeführte öffentliche Liste aller ideellen UnterstützerInnen
- selbstverständlich ohne Email-Adresse -
belegt das Interesse und den Bedarf an partizipativen urbanen Wohnformen.

;

Mit meiner Unterschrift am Ende dieses Formulars
unterstütze ich diese Idee
und den Verein "Vernetzt Wohnen".

(Wohninteressierte bitten wir, sich zusätzlich zu registrieren.)

Die Speicherung und Weiterverarbeitung Deiner/Ihrer vorstehend erhobenen personenbezogenen Daten
erfolgt gemäß unserer Datenschutzerklärung.

  Captcha erneuern  

Indem ich den Button anklicke gebe ich meine

 

Unsere ideellen Unterstützer*innen:

Id Vor- und Nach-NameIch wohne inMeine BeweggründeInfo, z.B. HomepageDatum
170Peter SchaffererInnsbruckGute Nachbarschaft macht glücklich und gesund und spart öffentliche Mittel für Assistenz/Pflege.26.06.2016
169lisa kathreinTirolgemeinschaftlich wohnen macht so vieles leichter24.06.2016
168Martin KlieberTirolklingt nach einer sehr interessanten Idee ...23.06.2016
167Elisabeth HammerleHalleine wunderbare Idee, täglich miteinander das Leben verantwortungstragend zu gestalten22.06.2016
166Claudia Maria WolfInnsbruckDie tollen Projekte, die es in anderen Ecken d. Welt bereits gibt, machen einfach Lust auf Cohousing22.06.2016
165Alexandra HörtlerInnsbruckIch finde die Idee von Cohousing-Projekte toll und unterstützenswert.21.06.2016
164Martin ReinharzInnsbruckEinfach zu hohe Mietpreise, kaum Platz zum Bauen, mir fehlt es an Bauwagenplätzen (Wagendörfer)21.06.2016
163Helmut DeutingerTiroles braucht vielfältige Wohnformen!21.06.2016
162Sasa Milicevic Innsbruck Mir gefällts 21.06.2016
161Alfred NattererTirolhervorragende Initiative und zukunftsweisend - freu mich, das Projekt noch näher kennenzulernen21.06.2016
160Maria Schöpfer-SchiestlTirolzukunftsweisende Schrittesingen.elloco.at20.06.2016
159Hadwig SeidlInnsbruckGenerationsübergreifendes Wohnen - lebendiges Miteinander mit viel Erfahrungs- und Wissensautsch20.06.2016
158Gerda WaidhoferInnsbruckgemeinschaftliches, generationenübergreifendes Wohnen ist die Zukunft!20.06.2016
157Sonja KlausnerInnsbruckgemeinsam statt einsam20.06.2016
156Johannes PanhoferInnsbruckUnterstützung von gemeinschaftlichen Lebensformen in einer zu Vereinzelung neigenden Gesellschaft20.06.2016
155Friederike SteinerInnsbruckzukunftsweisendes konzept19.06.2016
154Edith PfauslerTirolIch möchte selber auch so wohnen. Baue privat ein ähnliches Wohnprojekt.19.06.2016
153Sandra WegerInnsbruck...weil wir sind mit wem wir sind. Damals wie heute und erst recht morgen.19.06.2016
152Lukas WeissInnsbruckNeue Wohnformen gehört die Zukunft des Wohnens!www.partizipation.tirol19.06.2016
151heinz fuchsigInnsbruckkann die Dichte erhöhen, ohne mehr PKW; Teilen ist Heilen!19.06.2016
150judith klemencInnsbruckInteresse, Hoffnung19.06.2016
149Dorit SchönÖsterreichInteressiert mich.18.06.2016
148gabi stranskyÖsterreichdie gute alte nachbarschaft neu interpretiert18.06.2016
147Brigitte Kranzl Österreichmehr gemeinschaft statt allein sein, mehr zwischenmenschliche Kontakte18.06.2016
146Werner KratochwilÖsterreichmöchte euch gern unterstützen und ermutigen, weiter an eurem Traum zu arbeiten und ihn zu feiern17.06.2016
145Frieder AngeleÖsterreichGemeinsames Wohnen kann die Zerstörungs- und Isoltaionskraft des Kapitalismus eindämmen.17.06.2016
144Maria FillÖsterreichJa, gute Alternative! ...interessiere mich schon lange für Wohnprojekt und suche geeignetes!17.06.2016
143Margreth StoniÖsterreichwohne selbst im WP Wien und kann daher diese Wohnform nur sehr empfehlen und unterstützen!17.06.2016
142Stefanie RiedlingInnsbruckIch mag Gemeinschaften in der Stadt, finde die Idee gut17.06.2016
141Stefan HochleithnerÖsterreichdas ist die zukunft16.06.2016
140christine WagnerÖsterreichwohlwollend16.06.2016
139Maria PeklakÖsterreichIgenerationenübergreifendes, gemeinschaftliches Wohnen ist eine ideale Wohnform16.06.2016
138Raffael SchimpfÖsterreichGenerationenübergreifend wohnen ist ne wichtige Sache.16.06.2016
137petra meyerInnsbrucksuper innovative idee16.06.2016
136Karin CanazeiInnsbruckInteresse und Solidarität16.06.2016
135Hans AugustinHallWohnen, Wasser, Ernährung, Bildung, Gesundheit, Mobilität dürfen keine Spekualtionsobjekte sein16.06.2016
134Mario KönigInnsbruckGemeinschaften und ökosoziale Lebensweisen fördern16.06.2016
133Hemma RüggenÖsterreichGemeinschaftliches Wohnen ist eine sozial, ökologisch, ökonomisch zukunftsweisende Lebensform.www.pomali.at16.06.2016
132Maria OberwinklerÖsterreichCohousing ist die Zukunft 16.06.2016
131Patrick ArnoldTirolWohne seit 12 Jahren in Mehrparteien-Häusern mit verschiedenen Menschen (alt+jung) zusammen16.06.2016
130Conrad BrinkmeierInnsbruckMich interessieren gemeinschaftliche, städtische Wohnprojekte.16.06.2016
129anna schebrakÖsterreichUnterstützung von innovativen oder einfach nur gemeinschaftlicheren Wohn-Lösungenfb: anna schebrak16.06.2016
128Lisa RomanerInnsbruckSo kann Solidarität gelingen16.06.2016
127Matthias MaierEuropaExperimentierfreude16.06.2016
126Wilfried SchretthauserInnsbruckInteresse an anderen Wohnformen16.06.2016
125Petra KimmÖsterreichvernetzt wohnen ist ressourceneffizient und zeigt so wege für die zukunft auf16.06.2016
124Christian LeißInnsbruckmehr in individualisierter Gemeinschaft als individuell isoliert ...www.inntegra.at16.06.2016
123Marc NeureiterÖsterreichGenerationenübergreifendes Wohnen sind die Zukunft des Wohnens!16.06.2016
122Ursula StroblÖsterreichIch finde die Idee gut, träume von Gemeinschaft in der Stadt16.06.2016
121Katrin SchulzeInnsbruckDie einzig wahre Wohnzukunft!16.06.2016

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.