News

22. Okt. 2019 - Email - Ein Brief an Vernetzt Wohnen

Von: Erich Knoll
Gesendet: Dienstag, 22. Oktober 2019 18:02
An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Betreff: Der Stoff, aus dem Träume sind

Hallo liebe Initiativler*innen von Vernetzt Wohnen,

ich war am Sonntag 20.10.2019 da und fand das eine sehr spannende Veranstaltung. Herzlichen Glückwunsch dazu.
Ich war von zwei Aspekten beeindruckt:

  1. dem allgemein großen Interesse
  2. dass das Interesse offensichtlich Generationen übergreifend besteht.

Mein Erkenntnisgewinn bei dem Film war, dass er mir deutlich gemacht hat , dass das Thema alternative Wohnformen heute eine deutlich existenzielle Komponente hat und akut politisch ist.

Während die „Hippies“ in den 1970er Jahren aus „sozialromantischen“, ökologischen bzw. „gegen Establishment“ Aspekten (aber nicht aus Not) andere Wohnformen gesucht haben, ist heute die extreme Ökonomisierung von Wohnraum bes. in Ballungsräumen für immer mehr Menschen existenzbedrohend. Bezahlbarkeit von Wohnraum (bei erkennbar steigender Altersarmutsgefährdung) ist ein wichtiger Antrieb bei der Suche nach Alternativen Wohn- bzw. Lebensmodellen.

Das Bsp. von Habitat in Linz hat eindrucksvoll gezeigt, dass man nicht auf die Politik warten darf. Die Politiker*innen müssen durch die Initiativkraft der Zivilgesellschaft zu Entscheidungen gedrängt werden. Die kommunalpolitische Ebene ist hier die Wirksamste. Stadt- bzw. Gemeinderäte müssen die Fragestellungen der Bürger*innen in die politischen Gremien einbringen. Sie sind die, die in Projekte und Prozesse eingebunden werden müssen. Aber das wissen Sie ja alles schon.

Ihnen weiterhin viel Mut und Durchhaltewillen.

Der Menschheit Würde ist in eure Hand gegeben.
Bewahret sie!
Sie sinkt mit euch, mit euch wird sie sich heben.
                                                                   (F.Schiller)

Mit herzlichen Grüßen
Erich Knoll

Zertifizierter Fördermittel- und Projektberater
MA Sozialwirtschaft
Dipl. Kulturpädagoge
Bildender Künstler
www.erich-knoll.de

20. Okt. 2019 - Leokino - Der Stoff, aus dem Träume sind

Am Sonntagabend gab es im ausverkauften Leokino 1 viel Applaus für die Tirol Premiere des Films
Der Stoff, aus dem Träume sind.

Das Publikum stellte im anschließenden Gespräch Fragen an die Filmemacher*innen Lotte Schreiber und Michael Rieper, den Architekten Wolfgang Pöschl und Angelika Schafferer von Vernetzt Wohnen.

Arno Ritter als Moderator formulierte das Schlussstatement:

„Es braucht letztendlich eine politische Entscheidung,
damit alternative Wohnprojekte in Tirol realisiert werden können.
In anderen Städten sind diese Konzepte schon selbstverständlich,
in Tirol fehlt derzeit leider noch der Mut.“

Viele Besucher*innen stimmten dieser Aussage zu.

Podiumsdiskussion bei der Tirol Premiere des Films Der Stoff aus dem Träume sind. Foto Vernetzt Wohnen 

Der Film startet regulär am 25. Oktober im Abendprogramm.

 

Nähere Informationen zum Film: aut.cc/veranstaltungen/der-stoff-aus-dem-traeume

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.